Herzlich willlkomen ! Welcome !

Du bist auf der Seite: www.berndtesch.de/Deutsch/Beratung.htm
Letztes Update durch B.T.: 19.02.2015


Motorrad - Traveller - Beratungen durch Bernd Tesch
Tesch-Katalog: "Motorrad-REISE-Ausrüstungen"

Bernd Tesch    Globetrotter. Reise-Berater. Reise-Ausrüster. Motorrad-FERNREISE-Experte. Hersteller der stabilsten (Stahl-) Gepäckträger und (Alu-) Taschen. Weltweit größtes Angebot von Motorrad-REISE-Büchern. Professional Motorcycle Adventurer. Reise-Schriftsteller. Journalist. Traveller-Survival-Trainer. Dipl.-Ing. TH.
GLOBETROTT-ZENTRALE Bernd TESCH. Herstellung und Versand von Motorrad-REISE-Ausrüstungen.

Grünentalstr. 31. 52152 Simmerath-Hammer/EIFEL (bei Monschau). Germany. Tel: 0049-(0)2473-938686.
email:
   www.berndtesch.de  mit den online-Katalogen "Motorrad-REISE-Bücher" und "Motorrad-REISE-Ausrüstungen"

Motorrad - Traveller - Beratungen

durch Bernd Tesch

Deine Chance, alle Deine Fragen anzusprechen, um aus dem Wirrwar der vielen Meinugen eine klare, einfache und oft preiswertere Lösung zu finden !

Glaubst Du schon alles zu wissen ?? Stehst Du am Anfang Deiner Reise ? Weißt Du noch nicht, ob Du überhaupt losfahren sollst ? Alleine oder zu zweit, in der Gruppe ? Brauchts Du Motivation zu starten ?
Alles Geld schon für überteure / schwere / grossvolumige Ausrüstung verbraten ???
Lese Dir bitte einmal unten durch, was die

Besucher zu "Beratungen durch Bernd Tesch" sagen !

Für"Chefs" oder "Freunde" verschenken Freunde oft einen Gutschein für ein "Tesch-Survial-Training" oder eine "Tesch-Beratung" - sehr beliebte Geschenke !

Übersicht: Persönliche, individuelle Beratungen über alle Problemkreise für große eigene Fahrzeug-Reisen, besonders Motorrad-Reisen und FERNREISEN, Transkontinent-Motorrad-Touren und Weltumrundungen vom Fachmann entweder

1. Deine individuelle Fernreise-Beratung durch Bernd Tesch in Hammer (Nähe Monschau) möglich oder
2. Deine individuelle Fernreise-Beratung durch Bernd Tesch am Telefon möglich (gegen Voreinsendung des Honorars)

Es geht auch ohne meine Beratung! Aber besser mit ! In meinem Buch "Motorrad-Abenteuer-Touren"  habe ich 264 große weltweite Motorrad-Touren von 1912 bis heute beschrieben. In meinem Buch  "Afrika Motorrad-Reisen"  habe ich in 174 Kapiteln alle Fragen beantwortet, über die man bei großen Afrika-Reisen Bescheid wissen sollte, jedoch kann das Buch zu 65% auch für jede große overland-Reise benutzt werden.

In  "Motorrad-Abenteuer-Touren"  findet man schnell heraus, welche extremen Schwierigkeiten die Reisenden oft gehabt haben durch mangelndes Wissen und falsche Ausrüstung. Man braucht nicht tagelang bei 50°C an der Grenze in der Wüste zu hängen wegen fehlender Papiere oder 1000 km ohne Motorrad zurücktrampen, um Ersatzteile oder verlorene Schecks zu holen! Die Randbedingungen der eigenen Reise schafft man sich selber!

Der Erfolg einer Reise hängt nach meiner Erfahrung
1/3 von der richtigen Vorbereitung
1/3 von der richtigen, der jeweiligen Reise an Klima, Route und Zeit angepaßten Ausrüstung
1/3 von dem Verhalten unterwegs ab


Fehlende oder falsche Infos, schlechte Ausrüstung und ein unangemessenes Verhalten unterwegs führen immer zu Schwierigkeiten. Notfalls zum Abbruch der Reise. DAS muß nicht sein !

Ich biete meine Erfahrungen und die von mehr als 10.000 overland-Travellern verarbeiteten Erfahrungen der ganzen Welt an, die seit 1971 an mich weitergegeben wurden. Du kannst alle Fragen zu allen Problemkreisen stellen und ich sage dir dabei was richtig/wichtig/unwichtig ist. Anschließend weise ich dich auf die wesentlichen nicht gestellten Fragen an. Fit in einem Nachmittag ! Eine einmalige Chance zur Verwirklichung Deiner Reise-Pläne ! Erfahrungsgemäß soll eine lange Reise mindestens solange vorbereitet werden wie sie dauert. Oft sucht man sich monatelang wie ein Mosaik alle Erfahrungen von einzelnen Travellern, aus Berichten, Büchern und internet zusammen und vergeudet sehr viel Zeit und Geld durch Telefonate, Brief, Faxe, emails und Fahrten. Am Schluß weiß man dann immer noch nicht, welche oft gegensätzlichen Detailerfahrungen Einzelner nun stimmen oder nicht und ob man die richtige Ausrüstung dabei hat.

Vor allen Dingen weiß man nicht zwischen wesentlichen und unwesentlichen Fragen und Lösungen zu unterscheiden. Das habe ich immer wieder bei Beratungen hier festgestellt !!! Erfahrungsgemäß nimmt man anfangs viel zu viel mit, kauft Falsches und hat Wichtiges nicht dabei. Es gibt auch genügend Menschen, die wegen der scheinbaren Kompliziertheit und den langen Vorbereitungen ihre Wunschreise erst gar nicht antreten, weil sie einfach denken, daß sie keine Zeit und nicht genügend Geld haben ! Das braucht so nicht zu sein.

Auf Reisen lebt man wesentlich preiswerter als zu Hause. Mit langen Reisen kann man - wenn man es geschickt anstellt - sogar Geld verdienen. Schon in vier Wochen kann man ungeahnte weite Motorrad-Reisen machen. Aber ich bin insbesondere Experte für lange und weite individuelle Reisen. Daher führe ich mündliche Beratungen für ganz normale, aber auch weltweite Motorrad-Reisen hier durch, insbesondere bei anspruchsvollen Überland-Reisen. Die Beratung bezieht sich auf alle deine Fragen und alles andere: die möglich befahrbaren Strecken, Transportmöglichkeiten per Schiff und Flugzeug, die Ausrüstung und alle Probleme der Sicherheit und Geldfragen. Durch 40 Jahre eigene Reisen kann der Traveller von mir nicht nur wichtig-notwendige Tips, sondern auch die richtige, angepaßte Ausrüstung bekommen, kann jede Menge Geld für Schnickschnack sparen und auch seine Reise durchführen! Man braucht NICHT wie ein High-Tech-Ritter durch die Welt zu reisen. Die benötigte Beratungszeit hängt von deinem Kenntnisstand ab. Erfahrungsgemäß kann ich in wenigen Stunden alles Wesentliche zusammenfassen, deine Fragen beantworten und die meisten wichtigen und RICHTIGEN Ausrüstungsteile zu einem vernünftigen Preis für dich beschaffen. Durch viele individuelle Beratungen kann ich nachweisen, daß du eine Menge Geld sparen kannst. Kein Buch / kein Internet kann dir alle Fragen zu DEINER Reise beantworten. Ich kann das ! Eine Tour durch manche Staaten kann wegen einer (!) wichtigen, fehlenden / falschen Information scheitern. Beachte auch die Survival-Kurse und Tesch-Travel-Treffen. Vorgehensweise: Am besten am Anfang der geplanten Tour anrufen ! Terminabsprache erbeten.

Ich habe folgende Erfahrung: Über 111.111 km Afrika per Trampen, Rucksack, Flugzeug, Auto, am meisten per Motorrad. Über 60.000 km Rucksack-, Fahrrad-, Autoreisen in Europa. Nord-Amerika: Besuch der berühmtesten Motorrad-Reisenden. 500 km Kanu-Tour in Kanada. Asien: 16.000 km vom Atlantik (Frankreich) - Berlin - Moskau -Transrussland via Sibirien bis zum Pazifik bis Wladiwostok. 13.000 km Atlantik (Frankreich) durch 14 Staaten via Schwarzes - und Kaspisches Meer bis China per Motorrad mit Sohn Min Tesch. 1999-2000 drei Monate in Australien. UND: Die Erfahrung von tausenden mir bekannten Travellern habe ich verarbeitet! Ich besitze Unterlagen über ALLE Kontinente und insbesondere alle Transkontinent-Touren per Motorrad und gelte weltweit als Motorrad Fernreise-Spezialist. Die Beratung gilt für eine Reise und eine Person oder ein Reisepaar von 2 Personen (womit sich das Honorar teilen ließe).

Kurze Fragen für große Reisen beantworte ich, wenn € 15,00 (Because of postage US $ 20,00 from other continents) vorab beiliegen. Spezial-Anfragen ohne Rückumschlag und Geld und kann ich aufgrund der Vielzahl solcher täglicher Anfragen nicht mehr beantworten! Wer nicht weiß, was ihn bei einer Beratung hier erwartet, kann unten Meinungen nachlesen. Resümee darin: "Alle Traveller, die meine Beratungen rechtzeitig in Anspruch genommen haben , haben dadurch ein Vielfaches von dem mir gezahlten Honorar gespart und ihre Reisen erfolgreich durchgeführt".

Individuelle Fernreise-Beratung durch Bernd Tesch in Zweifall: € 25 / Stunde.

Gut Sprit und freie Grenze und vielSpaß bei der Vorbereitung wünscht

Bernd Tesch

Meine empfohlene Vorgehensweise bei geplanten langen Motorrad-Reisen:

Tesch-Kataloge "Bücher und Ausrüstung hier im Internet einsehen:
"Motorrad-REISE-Bücher" = Fast alle lieferbaren Motorrad-Reise-Bücher der Welt
"Motorrad-REISE-Ausrüstungen" = Viel wichtiges Zubehör für deine Reise.
Oder Gesamtprogramm durch Bestellschein im Internet ausdrucken zwecks Übersicht
Dann Bernd Tesch anrufen zwecks Grundsatzgespräch über deine geplante Reise oder besser noch per mail eine Übersicht schicken.
Danach eventuell Beratungstermin zwecks Infos und Ausrüstungsbeschaffung vereinbaren.
Oder einfach per Tel / email / Brief / bestellen !

Warum soll ich "zum Tesch zur Beratung gehen?"
Hier ein paar Meinungen und Infos von Motorrad-Travellern, die zu Beratungen bei mir waren. Ich habe erst kürzlich damit angefangen, diese Meinungen zu Beratungen zu sammeln, weil viele sich fragen: „Was kann der Tesch denn für € 25/Std Beratungszeit bieten ?"
Ich kann fast garantieren, daß jeder, der rechtzeitig zu mir zu einer Beratung kommt, sehr viel mehr Geld sparen wird als er für eine Beratung bezahlt. Der Rekord liegt darin, daß ein Paar € 10.000 in 3 Stunden sparte. Dafür ist gesichert, daß Du die RICHTIGEN Informationen hast und die RICHTIGE AUSRÜSTUNG und nicht zu viel Gewicht und Volumen mitschleppst. Na ja, und dann gibt es ja noch die Erahrungen der vielen eigenen "kleinen" Reisen..

Besucher-Meinungen nach ABC zu "Beratungen durch Bernd Tesch"

Achenbach, Til
Angangs dachte ich, ich könnte meine Reise alleine mit Hilfe von Büchern und dem Internet planen. Wegen aufkommender Zweifel der Durchführbarkeit entschloss ich mich kuzfristig, doch die 25 Euro / Stunde für eine persönliche Beratung bei Bernd zu investieren. Ergebniss: Eine der besten Investitionen überhaupt!!!! Bernd kann dir Tipps und Tricks verraten, die du nirgendwo sonst findest. Er beantwortet dir wirklich jede Frage, die man sich vorstellen kann. Für mich persönlich gab es auch einige positive Überraschungen, z.B. niedrige Budgetplanung oder Routenplanung. Und das wichtigste: Meine Zweifel sind weggewischt und ich bin motivierter denn je. Ich kann jedem der eine größere Reise plant nur ans Herz legen sich von Bernd beraten zu lassen. Es lohnt sich!

Andreas und Michael (Beide Chief-Stewardess bei der Lufthansa, Plan Transafrika: Cairo > Capetown 2007 mit zwei Motos in 3 Monaten)
vielen dank bernd für deine tolle beratung bzgl. ausrüstung und weiterer details! natürlich hat sich einiges überschnitten, da wir ja schon selbst weit durch S-Amerika per BMWgereist sind , aber die details bzgl. Sahara und wasser- und benzinversorgung waren sehr hilfreich!
durch die beratung habe ich auch einiges an geld gespart bzgl. ( größerer tank und alu-boxen ) die beratung kann ich nur weiter empfehlen!!

Asmuth, Karl-Heinz
Plan: Vier Monate solo Argentinien und Chile mit BMW F 650
Bernd ging auf alle meine Bedürfnisse und Wünsche ein. Fundierte Beratung in: Was ist unbedingt notwendig/sinnvoll? Was brauche ich für die Länder, die ich bereise: Papiere, Währung, Ersatteile, Umgang mit Polizei und Zoll (um Importzolle zu sparen). Viele wichtige Erfahrungen, die ich in keinem Buch oder sonst wo finden konnte. Durch die 4-stündige Beratung habe ich € 1500,00 eingespart und meine gekaufte Ausrüsrung für € 1.300 war somit umsonst, plus € 400,00 Taschengeld mehr !

Becker, Peter
Jörg (BMW R 100 GS) plant ab Mai 1999 mit Annoncen-Partner Herbert Braunisch (BM W R 80 GS) für 6 Monate overland nach Indien und dann weiter nach Singapur - Malaysia - zu Thailand fahren. Sein Traum ist es, sein Motorrad dann nach Austarlien zu verschiffen, es dort stehen zu lassen, um die Reise später weiter fortzusetzen. Seine Hauptfragen: Wie kann ich das Transit-Visum für den Iran (5 Tage) verlängern ? Wie kann ich Geld bei Fahrzeug - und Krankenversicherung sparen? Wie am preiswertesten von Indien nach Singapur? Bisherige Erfahrungen: 3 Wochen Marocko, 2 Wo Namibia-Zimbabwe.

Zur Beratung: Bernd, my friend in mind, I didn´t make it easy for you, called the day before to make an appointment and came on that day late for 3 hours but you still had the time and the mood to take care of me and my wish a solo overland to Australia. Not to forget Patricia! Honestly I didn´t really have a plan about anything but after the nice dinner (Vesper) you know exactely where my needs are and you started to talk me smooth and nicely into the informations. Not to mention about the little important hints. And I am sure we would have talked the night through....Let me do that trip and I will come back to you and all others who want to know what happend. Sincerely Simon. ww.simonontour.de

Böll, David
Der Feuerwehrmann David ist mit "Pego" ab November 2002 für einige Monate auf zwei HONDA Africa Twins unterwegs "einen Feuerwehrschlauch von Deutschland nach Australien zu legen. Hier seine Meinung Beurteilung von unterwegs:
Also:****=Sehr gut; *= unnuetz
Gepaecksystem: Träger + TTT4: ungeschlagen, einsame Spitze! ****
Polizeihorn: nicht so laut wie erwartet. Fuer LKW zu leise, Leute damit gruessen macht aber Spass . **
Allradbecher (den hattest du mir ja geschenkt): Nettes Detail, schoene Erinnerung an Bernd u. Patty! **
Benzinkocher (Model Schweizer Armee): wesentlich besser als erwartet, der kocht so schnell, da bin ich mit Vorbereitungen noch nicht fertig. Ein Superteil und schoen klein. Bin begeistert. ****
Schaaffell: Das nenne ich Reisekomfort!!: Alle haben gelacht, ich habs trotzdem mitgenommen. 1A!!! ****
Seesack: Konnte mich nur schwer trennen. Aber da der nicht wasserdicht ist und lange braucht zum trocknen, finde ich ihn nicht so zweckmaessig. Habe ihn der Claudia mit zurueck nach Deutschland gegeben. (Sie hatte mich ja in der Tuerkei besucht). Ich finde ihn aber ansonsten gut. Vielleicht zum Reisen mit Bus und Bahn! * Ich glaube, das war alles an Ausruestung aus dem Hause Tesch. Ich hoffe du nimmst mir meine ehrliche Kritik nicht uebel, Bernd. Deine Tips waren ansonsten alle *****

Bruhns, Günther (60)
Plan: Der Lehrer Günther aus Lübeck macht ein Jahr unbezahlte Pause. Ab 10.98 reist er mit neuer BMW R 80 GS Basic für 1 Jahr nach Westafrika via Mauretanien-Route. Vermutlich weiter nach Süd- und Ostafrika. Günther war noch nie per Motorrad in Afrika und stand am Beginn seiner Planung. Er faßte seine 5 - stündige Beratung über auch alle Problemkreise kurz so zusammen: „Afrika ohne die Erfahrung des World-Traveller Tesch? NO ! Menge Geld gespart. Noch niemand getroffen, der so exact sein Wissen weitergegeben hat." Günther wird sowohl die von mir vorgeschlagene Route nehmen als auch meine Träger und Taschen montieren. Wenn er meine Ratschläge beherzigt, wird er mehrere tausend € sparen.

Bruns, Marcus (="Tango-Kalle")
Plan: Als Tango-Tänzer nach Süd-Amerika mit Motorrad.
Nach ein paar Tagen Abtsand muß ich sagen, daß deine Fernresie-Beratung ihr Geld wert ist. Mehrheit meiner Fragen zu meiner Zufruedenheit beantwortet. Werde auch Dein Ausrüstungsratschläge überdenken. Vor allem weiß ich jetzt, daß ich der Reise gewachsen bin.

Dähnhardt, Doreen (Bio-Chemikerin) und Nick (Soldat, Informatiker)
Plan: 1 Jahr overland Deutschland > Australien
... zum Zeitpunkt der Beratung waren unsere Vorbereitungen schon recht weit fortgeschritten. Bernds Beratung ist "wie eine Abkürzung, die in unbekanntem Gelände schneller ans Ziel führt": Man spart Unmengen an Zeit und damit auch Geld, die zwangsläufig draufgehen, wenn man das "Gelände" nicht so gut kennt. Noch wichtiger: Bernd hat Erfahrung, die in keinem Buch steht (und da auch nicht reinpassen würden). Dadurch kann er genau sagen, welche Entscheidung die richtige ist, wenn man sich aufgrund unterschiedlicher Information nicht so sicher ist (Foreninfos…).
Die Beratung durch Bernd war eine der besten Entscheidungen, die wir zur Vorbereitung unserer Reise treffen konnten! Und ganz lieben Dank an Patti. Sie hat uns das Gefühl gegeben, das unsere Reise von einem guten Geist begleitet werden wird.

Emringer, Manou
Plan: Weltreise. Der Luxemburger plant mit seiner amerikanischen Freundin auf zwei unterschiedlichen Motorädernk: 52.000 km in 12 Monaten. Alaska-Feuerland. West-Nord-Afrika. Luxembourg - Nordkap - Russland bis Kasachstan - Usbekistan - Kirgistan - Luxembourg.
"Es hat sich fur mich auf jeden Fall gelohnt, nach Zweifall zu kommen. Ich war bereits ziemlich gut fur meine Reise vorbereitet, aber  ich vermisste das "Feeling" daß ich alle wichtigen Punkte in Betracht gezogen hatte. Deine Tips und Detaillösungen einzelner Probleme haben mir ein besseres Bild vermittelt von dem, was auf mich zukommt. Ich glaube daß ich die ganze Sache jetzt gelassener angehen werde. Es ist nur schade dass ich deinen Ausrüstungskatalog vor meinem Besuch nicht gesehen hatte, da dieser mir erlaubt hätte, gezieltere Fragen zu einzelnen Punkten zu stellen. Ich kann zukunftigen Ratsuchenden nur empfehlen, den Katalog vorab zu studieren, da er sehr viele sowohl direkte als auch indirekte Hinweise und Ratschlage enthalt, von der Top-Qualitat der angebotenen Gegenstande mal abgesehen."
P.S. Reise wurde erfolgreich durchgeführt.

Glaß, Manfred (32)
Plan overland von Deutschland nach Australien. Ab 04.98 mit XT 600 E. Bj. 97  24 Monate Kaufmann im Elektrohandel. „Meine Schwerpunktfragen waren Geld, Versicherung und Einreisebestimmungen. Dabei hast du mir sehr geholfen und ich habe sehr viel Geld gespart. Darüber hinaus hast du mir sehr wertvolle Tips gegeben". Manfred hat Träger und Taschen und Ersatzteile gebraucht von Sohn Mins Motorrad XT 600 E, mit dem er mit mir overland nach China gefahren ist, gekauft.
P.S. Auf seiner Reise blieb er in "seinem" Land Türkei hängen und ist dahin ausgewandert.

Grimbacher, Gino und Renate Greulach
Plan: Weltreise. After a lot of own expierence (35.000 km North America on 4 tours. Europe from North Cape to Spain including Spanish Sahara) both will start in 15.06.1999 in Vancouver B.C. with one BMW R 100 GS PD for about 1,5 years: USA - Mexico - Central - and South America - South Africa - Southern and eastern part of Africa - Australia - New Zealand. Gino has been 9 times at Tesch-Travel-Treffen and has travelled with Tesch-Travel-Träger and boxes five years. Gino: "I would never travel without them. They protected our legs perfectly during accidents".  Trotz erheblicher Vorerfahrung hatten sie Fragen zu den Problemkreisen: Ferderbein. Informationen zu Fährverbindungen Panama-Süd-Amerika. Schiffspassagen weltweit. Krankenversicherung. Fahrzeugpapiere. „Deine Beratung war sehr effizient und informativ. Wir hatten uns vorbereitet und gezielte Fragen gestellt, die du alle beantworten konntest und obendrauf gab´s noch eine Menge Infos aus deinem Erfahrungsschatz (Malaria, Krankenversicherung, etc.). Die weite Anfahrt und die Beratungskosten haben sich voll und ganz ausgezahlt. Wir bleiben in Kontakt".

Harms, Stefan
Plan: Transafrika 2004 Capetown-Cairo, Russia to Wladiwostok und Americas.
Für das Jahr 2004 habe ich mir überlegt, das es sich ganz gut passen würde eine Tour mit meiner AfricaTwin RD07 von Kapstadt zurück nach Celle zu machen. Da mein früherer Aktionsradius sich auf 50 km beschränkt hat und 200 km schon eine weite Entfernung waren, war ich ganz froh jemanden gefunden zu haben, der mich vorher aufgrund seiner langjährigen praktischen Erfahrung beraten konnte. Bernd Tesch schien mir da ideal zu sein. Er hat mir alles Wichtige erklärt, wirklich jede dumme Frage geduldig beantwortet, mir die Ausrüstung zusammengestellt, bei der ich nichts vermisst habe auf der Fahrt. Und mir einen Gepäckträger gebaut der es mir nach einer Karambolage auf einer groben Schotterpsite mit einem Esel erlaubt hat das Motorrad einfach wieder aufzustellen und weiterzufahren, ohne dass das Motorrad oder ich einen Kratzer abbekommen haben. Das einzige wo ich beim nächsten mal etwas vorsichtiger wäre ist bei den Reifen. Selbst der beste Reifen ist irgendwann runter und es gibt Gegenden da gibt es einfach keine Reifen zu kaufen, weil es auch keine Motorräder über 200 ccm gibt.
Ein kleiner Merksatz vielleicht noch zum Schluß: Wenn Bernd sagt es ist wichtig, dann ist es das auch!
B.T.: Anmerkung: Diese kurze Zusammenfassung wurde NACH der erfolgreichen Transafrika-Reise geschrieben.

Hinzen, Jürgen,
Kurzfristiger Plan 1997/98 nach Afrika fahren. Der Forschungsingenieur Jürgen will für 4 Wochen seinen uralten Wunsch realisieren und mit seiner  SUZUKI DR 650 Nur wohin ? Noch nie in Afrika gewesen. Jürgen war bereits per Motorrad in der Türkei und zweimal je 4 Wochen in Australien: 15.000 km mit Tesch-Travel-Träger und Tesch-Travel-Taschen.
Jürgen war hier und konnte in 1,5 Stunden darüber Klarheit gewinnen, daß Marokko für ihn zur Zeit das beste afrikanische „Einstiegsland" mit den größten landschaftlichen Gegensätzen ist und alle notwendigen Infos über Anreise, Strecke, Kosten, Probleme erfahren. Alle Fragen wurden beantwortet.

Hoefer, Frank (35) Alex Schönborn (30) und Jan Hagedorn (32)
Plan: 03.2001: D - Italien - Tunesien - Libyen  - Tunesien - D.
Der Brauer Frank (Afrika Twin RD 04), der Werbe-Agenturist Alex (Varadero)und der Werkstoffmechaniker und gelernte Zweiradmechaniker Jan (RD 07) wollen einen Einstieg in Afrika. Über Ghadames wollen sie über die Piste nach Sebha, Mandara-Seen nach Ghat ins Akakus-Gebirge.
„Zuerst hatten wir ein paar bedenken, ob wir mit unserer 4-wöchigen Libyenreise überhaupt zu Dir kommen sollten, aber im nachhinein waren wir drei alle sehr angenehm überrascht. Dein Antworten auf all unsere Fragen sind zu unserer Zufriedenheit beantwortet worden und vieles mehr. Wir haben so manchen Tip bekommen, über Sachen, an die wir gar nicht gedacht hatten, oder viel zu umständlich. Auf diese Weise haben wir auch für unsere kurze Reise jede Menge Geld gespart. Es hat sich voll gelohnt." Frank, Alex und Jan.

Hildebrandt, Kirsten „Kikki" und Dirk .
Plan: Ab 09.1998 1,5 Jahre per Magirus LKW von Deutschland Transafrika.
01.02.98 2,5 Stunden beraten. Habe ihnen aus Kostengründen von Magirus abgeraten. Alle möglichen Transafrika-Routen durchgesprochen. Alle mitgebrachten Fragen zur Vorbereitung und Ausrüstung besprochen.

Höppner, Michael und Martina van Bergen
Plan: Ab 2000 eine lange Reise bis Nepal, vielleicht rund um die Welt:
5 Stunden Beratung zu vielen Fragen der Motorrad-Auswahl, den Vorbereitungen, Krankenversicherung, Ausrüstung
Michael: „Mit Deinem Wissen und Deiner Erfahrung hast Du uns sehr wertvolle Informationen gegeben, die sicherlich dazu beitragen werden, einiges an Geld und Zeit zu sparen. In vielen Dingen bin ich durch Deine Hilfe auf den Boden der Tatsachen geholt worden: Du hast mich überzeugt, daß in wesentlichen Punkten der Vorbereitung, Ausrüstung und Auswahl der Motorräder weniger auch mehr ist. Deine Argumentationen hinsichtlich der Motorradauswahl und Ausstattung waren für mich durch ihre überzeugend einfache Art geradezu entwaffnend. Ich sehe der noch verbleibenden Vorbereitungszeit nach diesem Wochenende wesentlich gelassener entgegen. Ich freue mich, Patricia und Dich im April auf Deinem Traveller-Treff wieder zu sehen.
Martina: Dein Beratungsgespräch war für uns sehr informativ mit interessanten, notwendigen, aber auch kritischen Tips und Tricks für die Planung und Reise an sich. Gut, daß Deine und von anderen Travellern erlebten Erfahrungen hier zusammenlaufen, von denen wir als Newcomer gerne profitieren!"

Jaeger, Uwe (37)
Plan: Tunesien und Libyen. Der Lagerverwalter Uwe möchte ab 03.1999 mit BMW R 100 GS PD für 6 Wochen erstmalig solo nach Afrika: Tunesien und Libyen: "Eine super Beratung. Es spart Kosten. Ich habe die richtige Infos für meine Reise erhalten. Ich habe super Ausrüstungsgegenstände gekauft".

Jungkeit, Susanne and Claudia Lendle
Plan: Alaska-Feuerland ca. 1 Jahr ab 04.2002 mit HONDA AFRICA TWIN (Susi) und BMW R 650 GS (Claudy).
"Du konntest unsere Fragen alle zur Zufriedenheit beantworten. Wie sind nach Hause gefahren und haben erst mal gar nichts mehr gewußt! Unser Kopf war randvoll ! Wir werden durch diese Reiseberatung eine Menge Geld sparen (z.B. Tankumbau für beide Motorräder ca. 2.500 € !!!). Außerdem ist uns klar geworden, dass wir die Reise nicht ins allerkleinste Detail vorbereiten und auch nicht alles absichern und versichern können. Wir sind außerdem hochmotiviert worden, freuen uns auf die weiteren Vorbereitungen und am meisten auf die Reise selbst! Es ist toll, mit welcher Leidenschaft Du das alles machst. Außer einer super guten Reiseberatung haben wir noch viel mehr mitgenommen ! Wir haben gesehen, dass unser Leben zu eingefahren und kompliziert ist und hoffen, dass sich das nach unserer Reise ändert ! Vielen Dank nochmal".

Kallinna, Kirsten und Jörg
Plan: 7-Monate Ost-Asien. Bereits 8 Monate in Süd-Amerika gereist mit Buch darüber. www.richtung-horizont.de und www.2to-mongolia.de
Wir waren bei Bernd zur Beratung für unsere 7-monatige Reise durch Zentralasien und in die Mongolei. Wir haben durch seine Beratung nicht nur viel viel mehr Geld eingespart, als es uns gekostet hat, wir haben sogar mit seiner Hilfe Sponsoren gefunden...

Kellner, Klaus
Plan: Australien
....nahm in erster Linie meine Angst vor einzelnen Schwierigkeiten.  ...bestätigte meine geplanten Kosten ...alle Fragen wurden beantwortet.  ..Ausrüstung wird von Vorteil sein. ...kann jetzt besser zwischen sinnvoller Ausrüstung und Packesel unterscheiden. ... nehme meine eigene Straßenmaschine mit statt der von dir empfohlenen Enduro ...hätte noch gerne mehr Tips bekommen.  ... Beratung hat mich sehr beruhigt und war hilfreich..
25.07.01 Klaus rief Bernd Tesch noch einmal nach der Tour an: Ich wusste vor der Tour erst gar nicht, was ich mit all Deinen Tips machen sollte. Das habe ich erst während der Tour gemerkt !

Kloer, Johannes
Plan: Transafrika Cairo > Capetown mit einem Motorrad Royal-Enfield mit Hatz-Diesel-Motor.
.... Als absoluter Motorradanfänger ohne Motorrad (Führerschein vor 20 Jahren gemacht aber habe kein Motorrad) finde ich so eine Beratung von einem erfahrenen Motorrad-Traveller als ein "muss", um grobe Ausrüstungsfehler und andere notwendigen Dinge, die so unterwegs passieren können, zu vermeiden.
Ich fand die Beratung auf meine speziellen Anforderungen (Motorrad, Route, Dauer, Ausrüstung) sehr professionel und das Preis- Leistungsverhältnis war gut. Da ich als selbständiger Gartenbaubetrieb nicht so viel Zeit habe, meine Ausrüstungsgegenstände in Outdoor Shops zusammen zu suchen, habe ich auch die Ausrüstung bei Bernd gekauft. Er hat wirklich für eine solche Tour die richtigen Sachen da und man braucht sich dann nicht zwischen 100 verschiedenen Artikeln selber etwas raussuchen. Ich habe die Sachen, die er hat, genommen und die sind wohl auch von Ihm selbst erprobt worden.

Köttgen, Claus, Dr. und Dr. Christain Winkelfurz.
Plan: Mit Landrover: Italien - Tunesien - Libyen - Ägypten - Eritrea . Am Liebsten Auto dort stehen lassen, dann zurückfliegen und nächstes Jahr weiterfahren.
Erfahrung: Beide Süd-Amerika, keine Afrika-Erfahrung. LR 8 Zyl. Mit Tropendach und engl. Nummer 10.97 gekauft.
Beratung 3,25 Stunden. Claus hatte viele Fragen, die sich erwartungsgemäß sehr verzweigten. Ich konnte sie alle beantworten, wenn er auch „enttäuscht" war, daß er die Seeverbindung von Suez nach Djibouti nicht von hier - gemaß deutscher Gründlichkeit - organisieren konnte. Es ist seine falsche Erwartungshaltung dafür verantwortlich. Viele seiner Ängste, mit einer „Kalaschnikow" überfallen zu werden, konnte ich ausräumen. Zur Ausrüstung habe ich wenig gesagt, da er dazu nicht genügend vorbereitet war. Ich habe ihm empfohlen, seine Ausrüstung anhand der Auto-Pack gründlich zusammen zu stellen und dann mit mir das nächste Gespräch zu führen.

Kuhn, Mika
Plan: Für 3-5 Jahre Motorrad-Weltreise. Der Dipl.-Ing. Bauingenieur hat 3 Jahre nach seinem Studium gearbeitet mit klarem Ziel einer Welt-Reise, nachdem er während des Studiums 1992 bereits eine 1-jährige Motorrad-Tour durch Rußland und N-Amerika gemacht hat.
„Bernd hat mir bei der Beratung sehr konkrete Antworten auf meine Fragen gegeben. Diese werden mir bei meiner Weltreise sicherlich viel Ärger, unnötige Wartezeit und Geld sparen. Seine Informationen sind sehr aktuell, da er über viele Kontakte zu Motorrad Reisenden verfügt, und mit diesen auch ständig in Verbindung steht. Der Preis für diese Beratung könnte ruhig ein wenig höher sein, die Informationen, die ich bekam, sind es allemale wert."

Müller, Thorsten
Plan 1997: Anfangsplan Transafrika via Ägypten/Sudan. Da nicht möglich nach Tesch-Gespräch: Versuch: Jordanien - Saudi-Arabien-Jemen. Scheck-BMW. „.. der Nachmittag war zu kurz für die vielen neuen und guten Informationen von Bernd. Das Erzählte konnte ich zum Teil bestätigen, da ich schon selbst mit dem „Moped" ca. 70.000 km in vier Kontinenten (Afrika, auf dem Landwege von Europa über Asien nach Australien) gefahren bin".

Mundorf, Rolf (58) und Herbert Kerschbaum
Plan Seidenstraße 2001. Rolf (BMW R 100 GS) und Herbert (YAMAHA XT 600 Tenere) planen im Sommer 2001 für drei Monate die Seidenstraße von Venedig - Turkei - Iran - Turkmenistan - Usbekistan - Kirgistan - Kasachstan - China. Sie waren Besucher des 21. + 22. Motorrad-FERNREISE-Treffens und kamen zur Beratung wegen der Strecken durch die GUS und China.

Markus Oppelt (28)
Plan 2015 Solo D-Russland-Transsibirien-Japan-Australien. "Für mich als jemanden. der keine (Welt-) Reise Erfahrung hat, war das Gespräch mit Bernd auf jeden Fall sinnvoll. Er konnte mir eine viel klarere Vorstellung über den Ablauf meiner Tour und das, was mich erwartet, vermitteln. Besonders wichtig war für mich wohl auch die Beratung in Bezug auf meine Ausrüstung: Bernd konnte mir genau sagen, was ich für meine Strecke den nun wirklich brauche. Er hat mir auch von teilweise teuren Teilen abgeraten, die für meine Tour überflüssig sind (und an denen er gut verdient hätte). Deshalb werde ich auch meine weitere Ausrüstung über Bernd bestellen und kann abschließend sagen, dass sich die Anfahrt von Tübingen aus in die Eifel für mich gelohnt hat."
B.T.: Markus kam nach sechs Stunden Anreise durch Schnee und Kälte hier im Februar 2015 in Hammer an.

Paaske, Ralf und Petra Schommers
Plan 1999 overland nach Neuseeland mit BMW R 80 GS Basic.
Ralf besuchte mich mehrfach. Aufgrund meiner Beratung kaufte er sich ein anderes Motorrad: BMW R 80 GS Basic.
„ Auch wenn man als langjähriger Reisender meint, viele Dinge wären wichtig, so wird man bei dir eines „Besseren" belehrt. Dabei merkt man bei Dir, daß der kommerzielle Aspekt nicht im Vordergrund steht (heute Seltenheit) In 1,5 Stunden Beratung € 110 an überflüssiger und falscher Ausrüstung und vor allem an Gewicht/Volumen gespart".
Beide sind nach 1 Jahr Alaska-Feuerland sehr glücklich zurück. Ihr Kommentar: "Ohne Tesch-Träger und Tesch-Taschen hätten wir das nicht geschafft!"

Plachetka, RalfMärz 2004-03-24
Plan ab 2004 overland Transafrika und vermutlich Around-The-World mit BMW R 100 GS
Nach intensiven Reisevorbereitungen hatte ich eine konkrete Vorstellung. Einige Fragen wollte ich mit Bernd besprechen. Ich erwartete 1-2 Stunden Gespräch. Es wurden 5. Bernds pragmatische Art ist so ungewöhnlich wie wohltuend. Die anstehenden Entscheidungen kann ich nun mit gutem Gefühl fällen. Nicht nur wohltuend für mich sondern auch für mein Budget. Denn genauso wichtig ist zu wissen welche Dinge ich nicht brauche. Danke.

Retke, Marcel (20, Abi 2002, Zivildienstleistender, Plan 2003-2005 solo Around-The-Welt mit Yamaha XT 600 E).
Vielen dank für die vielen kleinen (super hilfreichen) tips und die äußerst kompetente beantwortung meiner fragen.

Roggenbuck, Werner und Michael Janning
Plan: Südamerika. „Obwohl schon etwas in der Weltgeschichte herumgekommen, blieben noch viele Fragen offen. Bernd Tesch konnte uns mit Kompetenz und Erfahrung beraten. Fragen über Verschiffung, Ersatzteillisten, Ausrüstung bis zu versicherungstechnischen Dingen wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit beantwortet. Nach einer zweistündigen Sitzung verließen wir ihn mit einem guten Gefühl für unsere Tour mit dem Wissen um einige Weltneuheiten reicher. Trotz 350 km Anfahrt können wir diese Beratung nur weiter empfehlen"..

Ruegsegger, Daniela
Plan Trans-Africa : Cairo - Capetown.
Planned route: Switzerland - Egypt - Sudan - Eritrea- Ehthiopia - Kenia - South Africa
Die Schweizerin Daniela (25, 1.63 m) schwankte, ob sie ihren Traum, Taransafrika realisieren soll.
Betreffend Motorradwahl, Ersatzteile, Reparaturwerkzeuge und der Frage: „Was mache ich, wenn ich unterwegs eine Panne habe und das Motorrad nicht selbst reparieren kann?" hat mir diese Beratung sehr stark geholfen und Unsicherheiten aus dem Wege geräumt. Streckenbeschreibungen und Informationen über den Sudan eine große Hilfe. Viele praktische Tips und Tricks für Ausrüstung und unterwegs. Ich bin froh diese Beratung in Anspruch genommen zu haben. Hätte das vor ½ Jahr machen sollen. Hätte viel Zeit und Ärger bei der ganzen Informationssuche gespart.
P.S. Durch meine Motivation und Kenntnis hat Daniela ihre Sorgen bergraben und ist endlich aufgebrauchen. Sie ist die die erste Frau geworden, die die "Gesamte Strecke Cairo-Capetown" solo ganz durchgefahren ist.

Schattling, Norbert
Plan: Transafrika mit BMW R. Norbert war 1978/88 auf den ersten Tesch-Travel-Treffen und 1982 schon einmal in der Sahara. Erst 1998 hörte ich wieder von Norbert : „Danke für Deine Gastfreundschaft. Als Techniker und selbständiger Fahrlehrer aller Klassen kann ich nur dringend jedem Fernreisenden raten, ein Beratungsgespräch mit Dir zu führen. Es bringt die richtige Sichtweise, besseres Verständnis für andere Menschen und Völker, eigene persönliche Sicherheit, kaum Fehler in der Vorbereitung und finanzielle Vorteile"

Schröder, Martin
Plan: Australien - US - NZ - Japan - GUS - Transsibirien - Kasachstan - Moldavien - Germany mit BMW R 1150 GS Adventure ! "Habe Bernd als äußerst erfahrenen und einfühlsamen Berater kennengelernt. Besonderen Gefallen fand ich an seiner Art, mir keinesfalls seine Erfahrungen aufdrängen zu wollen. Er hat nur beantwortet, was ich wirklich wissen wollte und hat so sämtliche Wissenslücken von mir seh rschnell und umfassend geschlossen. Das Ergebnis war die Anreise aus Hannover allemal wert! Bernd und Patricia: Nochmals danke für die warme Aufnahme in Eurem schönen Haus! Habe alles sehr genossen und fühle mich gut vorbereitet auf den Trip !!

Shani, Adam (from Israel)
Plan: Solo Transafrica with BMW R 1100 GS in 2004.
It was a wonderful experience to see you, and get your good advice.I will allways remember it Bernd. And I want to thank you from the bottom of my heart. I keep thinking about the trip in my brain all the time, and after the tips you gave me I have got a lot more confident, and a better idea of what I am faceing.

Steinhauser, Hubert
Plan: ab 05.1998 Motorrad-Weltumrundung mit YAMAHA XT 600 E mit schwieriger Variante über Schwarzes Meer, Kaspisches Meer, Mongolei, Sibirien, Wladiwostok, Alaska - Feuerland. Hubert hatte jede Menge Fragen aufgeschrieben. Nach meiner Auffassung hätte er mit seinem Wissenstand diese Route nicht allein geschafft. Hubert hat alle meine Ratschläge befolgt und die gesamte Ausrüstung mit mir durchgesprochen und bestellt. Von der Mongolei schickte er mir ein email, daß alles bisher geklappt hat. Er kam ohne Probleme bis Wladiwostok. Bei einer Ausfahrt dort mit anderen Motorrädern passierte eine Rempelei, bei der er sich schwer verletzte und mit dem ADAC nach D in eine Unfallklinik ausgeflogen wurde.
24.11.01 Hubert war hier ein zweites Mal zur Beratung für die Fortsetzung der Reise nach seiner Genesung mit einem Gespann vermutlich mit Seutenwagenantrieb.

Stelzl, Franz (Austrian, born 26.02.1962)
Plan: 05.2003 in 4 Monaten um die Welt mit BMW R 80 G/S. Der Mensch ist so groß wie das Ausmaß seines Denkens. Endlich mit einem Globetrotter zu reden, der meine Fernziele bereits erlebt hat, ist einfach umwerfend. Unglaublich, mit dem Autor von "Afrika Motorradreisen" zu plaudern und Tee zu trinken. Bernd, ein Mann ohne Kompromisse, dem nur der Weg das Ziel zu sein scheint. Auch wenn darunter Partnerschaft und kommerzieller Erfolg leidet. Kenntnisse und Tipps von Bernd waren für mich von hohem ideellem Wert und finanziell nicht zu messen, da seine Erfahrung unerschöpflich scheint. Eines ist mir nach 5 Stunden klarer geworden, erstens bin ich der Mann für diese Abenteuer "Around-The-World" und zweitens mit Bernd als geistiger Reisepartner ist der Erfolg gesichert. Auf das nächste Treffen freue ich mich , da werden Tesch-Taschen und Tesch-Träger gekauft. Auf der obersten Sprosse der Erfolgsleiter ist immer Platz. Alles Gute.

Surmund, Wolfgang
Plan 2002: Solo Mittelamerika. Ich habe die Beratung für meine Mittelamerikatour in einem sehr frühen Stadium meiner Planung wahrgenommen. Daraus ergab sich für mich der Vorteil, daß ich nach den ausführlichen Tipps und Anregungen jetzt die weitere Planung viel zielgerichteter angehen konnte. Und mir einiges an unnötigen Recherchen sparen konnte. Zum Thema Ausrüstung hat Bernd viele Anregungen parat. Na ja, wenn er es nach so vielen Kilometern auch immer noch nicht wüßte...! Ein Tipp: Moto-Pack : Liste vorher schicken lassen, dann kann man gezielt aufgetretene Fragen klären.

Thek, Gerold mit Maria Freishläger
Plan 2004 Austria - Mongolia.
Maria (Honda Dominator) and Gerold (Honda African Twin RD 04) plan to ride about 6-8 months overland from Austria ro Mongolia. Route: Europe (Austria - Romania - Croatia - Bosnia - Macedonia - Greece - Turkey - Georgia - Azerbaijan - Turkmenistan - Usbekistan - Kirgistan - Kasachstan - Russia - Mongolia.
Das Beratungsgespräch bei Dir hat sich für uns im nachhinein betrachtet in jedem Fall gelohnt (was ich ja im Vorhinein - wie ich bei unserem ersten Telefonat ja anklingen ließ - ein bißchen bezweifelt habe - Du wirst mir verzeihen:-))! Für uns ist nun klar, dass wir alles daransetzen werden, die Reise durchzuführen. Und zwar zum geplanten Zeitpunkt und auf der geplanten Route. Deine Art, die Dinge zu sehen und Deine offensichtlich unendliche Reiseerfahrung gaben uns letztlich die Sicherheit, unsere Pläne auch umzusetzen.
Die mitgenommenen Ausrüstugsteile Poncho und Thermo-Inlet (wir hatten einmal Frost!!) haben sich schon auf der Rückreise bereits bestens bewährt.

Thiel, Bernd German (24.03.1979) und Christian de Loryn German (18.06.1979) www.cb-ontour.de
Plan Weltumrundung mit Christian.
Die Reiseberatung hat uns sehr viel gebracht! Trotz unseren reichlichen Motorradreise Erfahrung (Europa 50.000 km. Afrika 22.000 Km) hat uns Bernd, den einen oder anderen wichtigen Tipp gegeben. Die Kosten für die Beratung kriegen wir durch den Einsatz der Tipps auf unserer Tour locker wieder rein!!! War ein toller Tag bei euch !

Walenkamp, Gijs (Dutch, born 19.10.1975, living in Germany in 2002) no website yet
Plan ab 06.2004: Alaska - Tierra del Fuego. Dutch engineer Gijs plans to ride solo from Alaska to Tierra del Fuego the Panamericanawith a Kawasaki KLR 650.
Das 2-Stundige Gespräch mit Bernd als Vorbereitung auf meine Panamericana-Reise Mitte 2004 war für mich sehr lehrreich. Zwar ist ist der geplante Start noch circa 1.5 Jahre entfernt, aber dadurch dass das Gespräch schon jetzt stattgefunden hat, habe ich mir eine bessere Vorstellung machen können über das, was auf mich zukommen wird und was ich unbedingt berücksichtigen soll. Seine eigenen Erfahrungen z.B. Umgang Zoll und Polizei, die eigene Sicherheit, Gepäcksysteme usw. waren für mich sehr lehrreich und ich werde sie sicherlich berücksichtigen. Danke und auf Wiedersehen !

Weder, Stefan (Werbetexter / agentur)
Plan 2002 / 3 solo Transafrika und zurück mit BMW R 1100 GS. Nochmals vielen Dank für alles! Seit gestern nach dem Besuch bei Dir halte ich meinen Schlüssel zum schwarzen Kontinent in der Hand. Vor allem habe ich das Gefühl, meinen eigenen Weg gehen zu können. Dieses Selbstvertrauen, das Du mir vermittelt hast, ist auf jeder Reise das Wichtigste (neben guter Ausrüstung natürlich).
Hier kommt mein kleiner Aufsatz für Deine Werbung (Was von mir als Werbetexter normalerweise RICHTIG Geld kostet. Aber OK, es wird etwa das sein, das Deine Tipps mir eingespart haben.)
Warnung: Geht nicht zur persönlichen Fernreise-Beratung von BT ! Sonst kann es Euch gehen wie mir mit meinem Reiseplan durch Afrika: Bevor ich zu Bernd kam, lernte ich alle Bücher, in denen das Wort Afrika vorkommt, auswendig. Wußte die GPS-Koordinaten von jedem reifenkillenden Dorn, kannte alle Freiheits- und Cadeaux-Kämpfer mit Name und Anschrift. Mir konnte keiner. Außer Bernd?
Auf Bernds idyllischer Terrasse wurde ich, berstend von cleveren Detailfragen, durch Stullen und Tee erstmal ruhig gestellt. (B.T. Ich weiß, was man nach 300 km Motorrad-Tour braucht !). Dann hörte sich Bernd bartkraulend meine minutiös geplante Route an ­ um sie mir mit allen Dornen und Warlords rechts und links um die Ohren zu hauen (B.T.: Ich habe Stefan erklärt, daß ich in 30 Jahren nur eine Hand voll Leute kenne, die per Motorrad Tchad (Djamena - Abeché) - Sudan (El Fasher - El Obeid - Khartoum) gereist sind). Als nächstes präsentierte ich meine krasse Ausrüstungs-Shopping-Liste für 2000 Euro. Quittung: ein mildes Lächeln. Nun fahre ich mit halb so viel Gepäck eine doppelt so schöne Strecke.
Und die ganzen Bücher? Hätt ich mir fast schenken können. Wer sich das antun will: Bitteschön ! (B.T.: wie wertvoll es war, viele Bücher zu lesen zu haben, weiß Stefan erst NACH der Tour !). Stefan Weder: Frankfurt ­ Zweifall ­ Kapstadt und zurück.

Wunsch, Volker
Plan ab 2002  Weltumrundung mit BMW R 1100 GS  1,5-2 Jahre. Volker hat schon mehrere Male etwas über den „Tesch" gelesen. „Wenn der keine Ahnung hat, wer denn? Habe einige wichtige Tips bekommen, ohne die die Reise leicht in die Hose hätte gehen können. Komme noch einmal zweites Mal wieder zwecks Beratung und kaufe großen Teil meiner Ausrüstung hier.."

Wouters, Walter
Plan Weltumrundung ab 31.05.2001 mit BMW R 80 G/S. ...für deine individuelle Fernreiseberatung bedanken. Ich glaube, wer eine Fernreise plant, kommt an Informationen über Land u. Leute, Visabeschaffung, Grenzformalitäten etc., trotz reichlich vorhandener Lektüre nicht an einem Gespräch mit Leuten vorbei, die schon selber Fernreisen unternommen haben. Da Du über viel Fernreiseerfahrung verfügst, ist man bei dir bestens "aufgehoben". Nicht zuletzt, bietest du ja auch reichlich fernreise-erprobte Ausrüstung an. Für mich war aber auch dein "Tesch-Travel-Treffen" ganz wichtig. Nicht nur super nette Leute und interessante Dia-Vorträge gibt es dort, sondern auch wichtige Informationen für "unterwegs" von anderen Travelern die "frisch" von Fernreisen zurück sind. Fazit: An " Tesch-Travel-Tip´s" kommst du nicht vorbei!

Motorrad-Traveller betrachten Ihre Reise allgemein als Hobby UND wollen dazu möglichst alle Informationen kostenfrei. Bei mir ist das Beruf. Als ich vor kurzer Zeit einen Rechtsanwalt-Experten wegen einer ex-DDR Angelegenheit brauchte, fiel ich bald um: € 450,00 / Stunde. Als erstes dachte ich: Mit € 25,00 / Stunde verschleudere ich eigentlich fast mein Wissen! Rechtanwalts-Experten gibt es viele. Motorrad-FERNREISE-Experten nicht ! Noch ein Unterschied: Es gibt noch keinen Kunden, der durch meine Beratung nicht viel mehr Geld gespart hat als er mir bezahlt hat !